Jeder Brautschmuck ist ein individuelles, ganz auf die Person der Braut abgestimmtes Werkstück.
Es soll Ihre Schönheit und Einzigartigkeit betonen.
Um dieses Ziel zu erreichen, müssen alle gestalterischen Möglichkeiten ausgeschöpft werden.

Brautgarderoben unterscheiden sich wie folgt:
Bei allen gestalterischen Aspekten die nachfolgend erklärt werden, sind uns die Vorstellungen die die Braut selbst hat, allein entscheidend.
    Lieblingsblumen,
    bevorzugte Farben,
    eigene Typvorstellungen,
    das von ihr ausgewählte Brautkleid,
    ihre Wünsche bezüglich einer bestimmten Brautschmuckform usw..


In den meisten Fällen wird es sich um klassische bzw. dekorative Brautsträuße handeln,
denn Hochzeit hat neben der Romantik auch immer etwas mit Tradition zu tun.

A-Linienform

Der Schnitt des Kleides erinnert in seiner Außenform an den spitzen Großbuchstaben A. An ein figurbetontes Oberteil schließt ohne Taillennaht ein leicht ausgestelltes Unterteil an. Klare Linie, schlichte Eleganz, Romantik ohne allzu große Verspieltheit drücken sich hier aus. Der Brautschmuck soll entsprechend klar in der Form und nicht zu üppig sein. Klassisches eignet sich ebenso wie Modernes, solange es nicht zu extravagant ist. Abfließende Formen gehören dazu, auch ein runder Strauß mit nur wenigen fließenden Bändern ist geeignet.


Beispiele für passenden Brautschmuck:
  • Tropfenförmiger Brautstrauß
  • Wasserfallartiger Brautstrauß
  • Bogenförmiger Brautstrauß
  • Grafischer Brautstrauß
  • Brautkranz
  • Brautzapfen


In unserer Fotogalerie
können Sie für jeden Anlass das Richtige finden.

zur Fotogalerie

Duchesseform

Duchesse bedeutet Herzogin und entsprechend ist hier das große, prächtige Brautkleid gemeint. An ein figurbetontes, mehr oder weniger mit Applikationen oder Stickereien verziertes Oberteil ist in Taillenhöhe ein weites Unterteil angesetzt. Es hat oft eine Schleppe oder ist als Reifrock weit ausgestellt. Hier sind die großen Brautschmuckformen angebracht. Der Wasserfallstrauß, ein großer bogenförmiger Brautstrauß, ausladende klassische Formen sind passend. Aber Vorsicht, nichts darf überdimensioniert wirken.


Beispiele für den passenden Brautschmuck:
  • Tropfenförmiger Brautstrauß
  • Wasserfallartiger Brautstrauß
  • Bogenförmiger Brautstrauß
  • Armbrautstrauß
  • Brautkranz
  • Brautstola



In unserer Fotogalerie
können Sie für jeden Anlass das Richtige finden.

zur Fotogalerie

Empireform

Die Kleidform ist der Kleidermode des französischen Kaiserreiches (Empire) unter Napoleon nachempfunden und hat ein kurzes Oberteil, so dass sich die Taillennaht direkt unter der Brust befindet. Der Rock ist schmal fließend mit schlichtem Schnitt. Hier passen klassische Formen, aber auch Zepter und Spindel. Insgesamt sind schlanke Brautschmuckformen vorzuziehen.


Beispiele für den passenden Brautschmuck:
  • Runder Brautstrauß
  • Tropfenförmiger Brautstrauß
  • Kugelförmiger Brautstrauß
  • Glamelie
  • Brautkugel
  • Brautmuff


In unserer Fotogalerie
können Sie für jeden Anlass das Richtige finden.

zur Fotogalerie

Schmale Form

Diese Kleider sind eng anliegend und figurbetont. Die gerade, schmal geschnittene Linie wirkt dezent und manchmal bildet eine Schleppe einen Kontrast. Auch hier müssen schmale Brautschmuckformen gewählt werden. Selbst die reduzierten Solitärsträuße sind geeignet, ebenso passen dazu kleine runde Formen ohne oder mit nur wenigen, abfließenden Linien. Eine lange Kleidform erlaubt aber auch langen Brautschmuck.


Beispiele für den passenden Brautschmuck:
  • Tropfenförmiger Brautstrauß
  • Kugelförmiger Brautstrauß
  • Grafischer Brautstrauß
  • Solitärbrautstrauß
  • Brautspindel
  • Brautschleppe


In unserer Fotogalerie
können Sie für jeden Anlass das Richtige finden.

zur Fotogalerie

Kostümform

Alle Kombinationen aus Oberteil und Rock gehören hierher. Corsage, bauchfreies Oberteil, kurzer oder langer Rock, Jäckchen usw. sind möglich. Die Wirkung reicht von sportlich über frech-unkonventionell bis extravagant oder gar gewagt. Die Brautgarderobe in dieser Kategorie ist recht vielgestaltig. Hier bieten sich die alternativen Brautschmuckformen am ehesten an. Auch die runden , kaum abfließenden Formen passen, vor allem, wenn zum Zweiteiler ein kurzer Rock gehört.


Beispiele für den passenden Brautschmuck:
  • Runder Brautstrauß
  • Kugelförmiger Brautstrauß
  • Armbrautstrauß
  • Grafischer Brautstrauß
  • Brautzepter
  • Brauttüte


In unserer Fotogalerie
können Sie für jeden Anlass das Richtige finden.

zur Fotogalerie

Anzugform

Der Hosenanzug ist die sportliche Form der Brautgarderobe. Er ist eher schmal und schlank geschnitten. Auch flachere Schuhe können gut zum Hosenanzug getragen werden. Die Brautfloristik muss entsprechend sportlicher und gradliniger sein, darf nicht zu verspielt und romantisch wirken. Hier eignen sich sowohl formbinderische Varianten als auch alternative Formen wie Tasche und Stola.


Beispiele für den passenden Brautschmuck:
  • Runder Brautstrauß
  • Kugelförmiger Brautstrauß
  • Armbrautstrauß
  • Solitärbrautstrauß
  • Brautzepter
  • Brauttasche


In unserer Fotogalerie
können Sie für jeden Anlass das Richtige finden.

zur Fotogalerie

zur Startseite